Hannoversche Direkt Risikolebensversicherung

Hannoversche DirektDie Hannoversche Leben besteht schon seit 1875. Das Unternehmen wurde als Preußischer Beamten-Verein gegründet und bewahrte über 135 Jahre lang seine Kontinuität in der Betreuung der Kunden.

Die Risikolebensversicherung der Hannoversche Direkt

Im Bereich Risikolebensversicherung ist die Hannoversche Direkt mit zwei Produkten vertreten. Der Tarif klassische Risikolebensversicherung ist besonders für junge Familien und auch für die Absicherung von Geschäftspartnern geeignet. Wenn Familien Wohneigentum erwerben und zudem Kinder haben, ebenso bei Firmengründungen steigen existenzbedrohende Risiken. Dieser hohe Schutz funktioniert zu sehr günstigen Beiträgen und wurde in Vergleichstests mehrfach ausgezeichnet. Bei veränderten Lebensumständen kann er angepasst werden. Der Versicherte kann individuell zwischen dem klassischen Schutz und attraktiven Zusatzleistungen wählen, wenn er sich für den Plus-Tarif entscheidet. Dieser verfügt über Extras wie Nachversicherungsgarantien bei Einkommenserhöhungen oder Abschluss der Berufsausbildung.

Weitere Informationen: www.hannoversche.de/risikolebensversicherung

Aus der Geschichte der Hannoverschen Lebensversicherung

Die erste Gewinnmitteilung erfolgte 1878, nach dem 1. Weltkrieg konnten an die Kriegsopfer die vollen Beträge aus den hohen Sicherungsmitteln ausgezahlt werden. Nach dem 2. Weltkrieg musste der Betrieb durch Zerstörungen kurzfristig eingestellt werden, aber schon 1955 erfüllte die Gesellschaft – als einzige deutsche Versicherung – ihre Gewinnversprechen aus den vorangegangenen sieben Jahren. Ende der 1960er Jahre wurde nach den damaligen Gesetzesänderungen die private Rentenversicherung aufgenommen, wodurch Zugangssteigerungen von 250 Prozent erreicht werden konnten. Die Direktversicherung wurde 1977/78 eingeführt, seit Mitte der 1990er Jahre nutzt die Gesellschaft das Internet. Im Jahr 2003 schlossen sich die Hannoversche mit der VHV Versicherungen zusammen und heißt seither Vereinigte Hannoversche Versicherung a.G. In den 2000er Jahren wurde zudem das Produktportfolio um Finanzdienstleistungen ausgeweitet und um die Kompetenzfelder Vermögen, Vorsorge und Kfz-Versicherungen ergänzt.